BKH vom Wartburgblick

˙·٠•● Aufzucht

 

 

Die ersten drei Wochen

Die ersten drei Wochen ihres Lebens verbringen die kleinen Fellnasen bei Mama in der Wurfkiste. Die fürsorgliche Katzenmama sieht man ab der Geburt der Kleinen nur zum Fressen und „klein“ und „groß“ machen außerhalb der Wurfkiste.

In diesen ersten Wochen verbringen die Fellnasen ihre Zeit damit sich an Mama´s Milchbar zu sättigen oder zu schlafen.

Nach etwa 10 Tagen öffnen sich die Äuglein der kleinen Vierbeiner und sie beginnen ihre Umgebung optisch wahrzunehmen. Während der ersten Wochen benötigen die Kitten viel Ruhe. Unsere Aufgabe besteht lediglich darin ihr Gewicht und den Gesundheitszustand der Kleinen zu kontrollieren und zu protokollieren.
Ab der 3. Woche

Ab diesem Zeitpunkt wird die Wurfkiste für die Kleinen langweilig und sie versuchen bereit den Rand der Wurfkiste zu überwinden. Nun ist es Zeit für den Umzug in den Laufstall. Hier haben die Kitten ausreichend Platz um ihre ersten Abenteuer mit Stoffmäusen und Gummibällen zu erleben. Zwar noch tapsig und ungeschickt, aber zielsicher erkunden sie ihre nun größere Umgebung und halten ihre Mutti schon fleißig auf Trapp.

In dieser Zeit bekommen unsere Kitten auch ihre erste feste Nahrung. Anfangs werden Trockenfutter eingeweicht in Kittenmilch oder auch Babys Erster Milchbrei auf ihrem Speiseplan stehen. Nach und nach wird der Flüssigkeitsanteil in ihrer Nahrung reduziert sodass sie zu festem Nassfutter übergehen. Hier gibt es Quark und Hüttenkäse, Fleisch und Fisch und natürlich auch ausgewähltes Dosenfutter von Animonda und Royal Canin. Auch das Trockenfutter wird nun mit viel Begeisterung angenommen. Sobald die Kleinen feste Nahrung zu sich nehmen wird auch der Gang zum Katzenklo zur Gewohnheit und die Kleinen lernen schnell für was die tolle Streu, in der man so schön buddeln kann, da ist.
Ab der 5. Woche

Ab der 5. Woche können die Kitten auch außerhalb des Laufstalls ihre Umgebung erkunden und schnell findet sich für jede Fellnase ein neuer Lieblingsplatz. Ob auf dem Sofa oder dem Kratzbaum, in Papas Chefsessel oder in der alten Holzeisenbahn. Überall wird gespielt, erkundet und natürlich auch geschlafen.


Auch der Balkon wird zu diesem Zeitpunkt sehr interessant und die Kleinen lieben es in der Sonne zu spielen, sich mit den Geschwistern zu raufen oder die Mama zu ärgern. Während dieser Zeit kann man täglich Weiterentwicklungen bei den Kleinen erkennen. War die hohe Stufe zum Balkon gestern noch unüberwindbar wird diese Hürde heute schon mit einem Satz genommen. Jeden Tag gibt es Neues was sie lernen und Neues was sie ausprobieren, jeden Tag wird das Tempo etwas schneller und die Ausdauer beim Spielen länger. Nun sind es nur noch ein paar Wochen bis die kleinen Fellnasen in ihr neues Heim umziehen und der Abschied für uns Zweibeiner rückt immer näher. Umso beruhigender und glücklicher sind wir darüber wenn jedes unserer Babys wunderbare und liebevolle Katzenfreunde und Dosenöffner gefunden hat und wir wissen, dass unsere Kitten in guten Händen sind.




























 

 

 







































 

 

 

 

 

 

 

 


Counter mit Statistik => Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=